Transparentes Prozessregister für OZG auf FIM-Basis

Transparentes Prozessregister für OZG auf FIM-Basis

Beschreiben Sie die zu lösende Herausforderung: Im Rahmen der Umsetzung des OZG und des Digitalisierungsprogrammen sollen mehr als 575 Verwaltungsleistungen digitalisiert und konsolidiert werden. Jeder der über 11000 Gebietskörperschaften in Deutschland steht es frei, die Prozesse selbst zu digitalisieren oder Shared-Services von Land und Bund zu nutzen. Bislang gibt es keine offene und transparente Infrastruktur und keine Standards, um digitalisierte Prozesse mit anderen zu teilen. Beschreiben Sie Ihren Lösungsansatz: Benötigt wird ein transparentes Prozessregister auf Basis der Vorgaben des föderalen Informationsmanagements (FIM). Prozesse sollten in offenen Formaten hinterlegt und heruntergeladen werden können. Um das Prozessregister gilt es eine offene Community aufzubauen. Nutzer sind Verwaltungsmitarbeiter, Bürger, Unternehmen, GovTech & CivicTech Unternehmen sowie StartUps.

Points

Transparenz über vorliegende digitale Prozesse, Abruf und Weiterverwertung der Prozesse, rasche Verbreitung überzeugender Lösungen durch offene Standards und offene Schnittstellen.

Die Prozesse selbst sollten möglichst unter Verwendung des internationalen Standards BPMN2 beschrieben werden. Weitere Daten sollten als Linked Data veröffentlicht werden.

Back to group

This content is created by the open source Your Priorities citizen engagement platform designed by the non profit Citizens Foundation

Your Priorities on GitHub

Check out the Citizens Foundation website for more information